Archiv

Archiv für Februar, 2008

Der Ursprung lag in mediterranen Bedürfnissen: Bioque – Formula Nine

29. Februar 2008 Keine Kommentare

Bioque - Formula Nine

Die jüngste Produktentwicklung aus dem Hause Bioque ist die „Formula Nine“ ein hochwirksames Straffungsgel. Die Rezeptur von Formula Nine verbindet auf neue Weise, verschiedene Peptide zu einer großartigen Creme. Zusätzlich zum Argireline® wurden spezielle Wirkstoffe eingearbeitet, die in Studien zeigten, dass sie etwa 60 % mehr Feuchtigkeit in der Haut speichert und eine etwa 350 % Kollagensynthese bewirkt.

Somit ist die Formula Nine ein Produkt, das die Ausstrahlung Ihrer Haut verjüngt und sich optimal mit dem Bioque Serum XL und Pronto ergänzt.

Alle Produkte von Bioque Technologies profitieren von den überragenden Hautkenntnissen, die der Medizinnobelpreisträger Dr. Martin Rodbell mit einbrachte. Bioque konnte dank Dr. Martin Rodbell bahnbrechende Erkenntnisse bzgl. der Wirkstoffträgersysteme und Formulierungen erlangen. Diese kommen bei allen Bioque Produkten zur vollen Geltung.

Ursprünglich wurde das Formula Nine speziell für mediterrane Bedürfnisse entwickelt. Formula Nine sollte einerseits strapazierte, ausgetrocknete Haut schützen und rückfeuchten als auch die Kollagensynthese anregen, damit die Haut jünger und erholter aussieht.

Mehr…

KategorienAllgemein Tags:

Mona di Orio – Amyitis: Für eine wahre Königin

28. Februar 2008 Keine Kommentare

Mona di Orio - Amyitis

Ein Garten, in der Morgenröte, ein Zusammenspiel von Farben und Wohlgerüchen entführt uns in eine friedliche Zauberwelt der Natur.

Die hängenden Gärten von Babylon gehören zu den berühmtesten und geheimnissvollsten Gärten. Sie wurden zur Ehre der Königin Amyitis geschaffen, die sich, fern von ihrem Königreich, sehr nach den grünen Wiesen und Bergen ihres Heimatlandes sehnte.

Ihr Mann, der König, ordnete folglich die Gestaltung eines paradiesischen Gartens an, geschmückt mit einer üppigen Pflanzenwelt, bewässert durch Kaskaden und majestätische Springbrunnen – ein wahrhaftiges Labyrinth der Düfte.

Mehr…

KategorienAllgemein Tags:

K-Solution – K1 Serum 8%

27. Februar 2008 Keine Kommentare

K-Solution - K1 Serum 8%

Dieses hocheffektive und in seiner Art einmalige Vitamin-K1 Serum ist zur Zeit das absolute High-Light gegen Besenreiser, Couperose und anderen nicht krankhaften aber unschönen Hautrötungen. Dieses, über sieben Jahre entwickelte und immer wieder verbesserte Produkt – unter der Leitung von Dr. Robert Jones – setzt alle bisherigen Erkenntnisse über Besenreiser und deren Bekämpfung um.

Dr. Robert Jones:

„Gerade Couperose und Besenreiser sind sehr schwierig mit herkömmlichen Methoden beizukommen. Dieses Produkt entwickelte ich zuerst für meine Patientinnen und dann mit ihnen weiter. Das schöne dabei ist, dass hier reine Naturstoffe wirken, ohne irgendwelche Chemie oder invasive Techniken.“

Nicht nur, dass dieses Produkt ganze 8% Vitamin K1 enthält – viele andere K1 Produkte enthalten weniger als 0,5% Vitamin K1 – es enthält natürliche Lichtschutzfaktoren, die die Haut vor aggressivem Sonnenlicht schützt.

Mehr…

KategorienAllgemein Tags:

Neues von Acqua di Parma: Mirto di Panarea

27. Februar 2008 Keine Kommentare

Acqua di Parma: Mirto di Panarea

In Panarea, der exklusiven High-Society-Insel der Äoli-Inseln Siziliens, lag die Inspiration für den neuen Acqua di Parma-Duft „Mirto di Panarea“. Der Duft aus der aromatherapeutisch geprägten Blu Mediterreano-Serie umschreibt die Geschichte der Myrte der mediterranen Macchia, die seit der Antike als Symbol für Leidenschaft, Liebe und Schönheit gilt.

Mirto di Panarea hat eine sprühend, frisch-aromatische Kopfnote aus Myrte, Bergamotte, kalabrischer Zitrone, süßen Orangen und Basilikum; eine blumig-elegante Herznote aus Jasmin, Rosen, Fliedergrün und schwarzer Johannisbeere sowie einer subtilen, balsamischen Basisnote aus dem Harz des Pistazienbaumes, Wacholder, Zedernholz und Ambra.

Mehr…

KategorienAllgemein Tags:

Edwin Jagger: Der Luxus der Nassrasur

25. Februar 2008 Keine Kommentare

Edwin Jagger

Edwin Jagger, gegründet 1988, entwirft und fertigt eine breite Palette klassischer und moderner hochwertiger Accessoires für die Nassrasur. Durch sachkundiges Design, sorgfältig ausgewählte Materialien, fortschrittliche Herstellungsprozesse sowie die Verarbeitung von Hand entstehen Produkte, die sich durch absolute Perfektion auszeichnen.

Das 3-teilige hochglänzend verchromte Set besteht aus einem ultimativen Rasierer, einem traditionellen englischen Rasierpinsel aus feinem Dachshaar in der exzellenten Qualität „Silberspitz“ und einem Rasierständer im zeitgenössischem Design.

Edwin Jagger ist international für die hervorragende Verarbeitung seiner Erzeugnisse bekannt.

Mehr…

KategorienAllgemein Tags:

125 Jahre Lippenstift – Lippenpflege von der Antike bis heute

22. Februar 2008 Keine Kommentare

Lippenpflege

3500 v. Chr.
Die älteste bisher gefundene „Lippensalbe“ stammt etwa aus dem Jahr 3500 vor Christus und wurde bei Ausgrabungen in der sumerischen Stadt Ur entdeckt. In der Bibel wird Jezebel beschrieben, die ihr Gesicht bemalte – als abschreckendes Beispiel. (Parfumerie aktuell )

1600 v. Chr.
wird im Papyrus Ebers berichtet über Königin Nefertiti, die die Lippen mit Hennalauge rötete.

ca. 1350 v. Chr.

Den Ägyptern galt Eitelkeit als Tugend und Nofretete galt als Meisterin der Schminkkünste. Mit ihren dunkel umrahmten Augen und dem voll ausgemalten roten Mund ist sie heute noch beispielgebend für ein ausgewogenes Make-up.

5. Jahrhundert v. Chr.
In der Macho-Gesellschaft, der alten Griechen war es verpönt, wenn Frauen sich schminkten. Nur die Hetären, Künstlerinnen, die der Halbwelt zugerechnet wurden, tönten die Lippen mit einer Pflanzenfarbe, die aus der Polderos-Wurzel gewonnen wurde.

ca. 60 n. Chr. verwendete Poppea , die Frau Kaiser Neros Lippenfarebn, die aus Rotweinsedimenten und einer Pflanzenfarbe hergestellt wurde.

15. Jahrhundert
schon zu dieser Zeit trugen Frauen rote Lippen. Ob sie allerdings mit Tinkturen oder Tricks arbeiteten ist unklar.

ca. 1600 – 1790

das Barockzeitalter hatte einen großzügigen Umgang mit Kosmetik und auf den Lippen wurde ein kräftiges Rot getragen. Vorreiter waren vor allem die großen Regentinnen Europas.
So entwickelte Königin Elisabeth I. das erste komplette Make-up, bei dem die Haut total mit weißem Puder abgedeckt, die Wangen mit Rouge betont und die Lippen auffallend rot geschminkt wurden. Da es wenig haltbar war, musste das Lippenrot häufig erneuert werden. Dazu wurden kleine Handspiegel eingeführt und Schminkfarben in Stiftform. Der damalige Vorläufer unseres Lippenstifts wurde aus zerstoßenem Alabaster oder Gips hergestellt, den man mit Farbpartikeln zu einer Paste rührte, in Form rollte und ihn dann an der Sonne trocknen ließ, bis er fest geworden war. Mit diesen dünnen, harten Stiften die Lippen nachzuziehen war nicht angenehm, deshalb bevorzugten die Frauen später auch wieder Pomaden und Tinkturen.

Auch Rußlands Zarin Katharina die Große (1729 – 1796) ließ nichts unversucht: ihre Dienerinnen mussten ihre Lippen ansaugen und aufbeißen, damit sie üppig schwellend und gut durchblutet wirkten. Die Frauen im Orient kamen auf den Trick in reife Zitronen zu beißen um ihre Lippen rot zu machen.
Einige Tropfen Benzoe oder Kampferpomade erzielten dieselbe Wirkung
August der Starke (1670 – 1733 machte seiner Geliebten Aurora von Königsmarck einen Lippen-Balsam zum Geschenk, der mehr als zehntausend Gulden gekostet hat.

Mehr…

KategorienAllgemein Tags:

Creamy Lip Color: Aufregende, cremige Lippenfarbe in stylishem Outfit

21. Februar 2008 Keine Kommentare

Bobbi Brown Kosmetik

Im Jahre 1990 entwickelte Bobbi Brown zusammen mit einem Chemiker ihren ersten Lippenstift Lip Color in zehn tragbaren Tönen: Salmon, Beige, Raisin, Brown, Pink, Orange, Blackberry, Burnt Red und Red. Am Tage der Markteinführung in New York rechnete Bobbi Brown mit einem Verkauf von 100 Lippenstiften im ersten Monat. Es wurden 100 Stück am ersten Tag! Jetzt überrascht Bobbi Brown mit einem ultra-pflegenden, cremigen neuen Lippenstift…

Mehr…

KategorienAllgemein Tags:

COSMOPOLITAN PRIX DE BEAUTÉ 2008

20. Februar 2008 Keine Kommentare

Der Oscar der Kosmetikbranche wird seit 16 Jahren vom Premiummagazin COSMOPOLITAN verliehen. Jedes Jahr werden herausragende Produktneuheiten der internationalen Kosmetikindustrie prämiert. Um den diesjährigen „Prix de Beauté“, der in 14 Kategorien vergeben wurde, bewarben sich über 110 Unternehmen mit über 700 Produkten. Neben einer hochkarätigen Fachjury aus Dermatologen, Fachjournalisten und Experten aus dem Handel nahmen auch eine Vielzahl von Juroren aus der Kosmetikindustrie an dem Ausscheidungsverfahren teil.

Im luxuriösen Ambiente des Kurhauses Wiesbaden wurde unter der Leitung von Verleger Jürg Marquard, Albrecht Hengstenberg (CEO), Waltraut von Mengden (Geschäftsführerin MVG) und Petra Gessulat (Chefredakteurin COSMOPOLITAN) der begehrte Prix de Beauté überreicht.

Nach der glanzvollen Verleihung des Prix de Beauté ging es ebenso glamourös weiter. Den 350 Gästen dieser exklusiven Branchengala, unter ihnen die Finalistinnen der Heidi Klum Show „Germany’s Next Topmodel“, wurde ein extra für den Prix de Beauté kreiertes Galadiner serviert.

Im stilvollen Ambiente des „Käfer’s Bistro“ konnten die Gäste und die Stars des Abends die Nacht bei Tanz und guten Gesprächen ausklingen lassen.

Mehr…

KategorienAllgemein Tags:

Fortschrittliche Pflege mit hoher Wirkung: Strixaderm-MD – Body Cream

19. Februar 2008 Keine Kommentare

Strixaderm-MD – Body Cream

Strixaderm-MD – Body Cream

High-Tech-Jungbrunnen für die Haut – Die intensive Aufbaupflege für den Körper enthält einen exklusiven Wirkstoffkomplex und spezielle Aktivstoffe, die Dehnungsstreifen, Pigmentflecken und der Erschlaffung der Haut entgegenwirken.

Bei regelmäßiger Anwendung wirken Falten und Dehnungsstreifen bereits nach vier Wochen in Tiefe und Farbe sichtbar gemildert. Die Haut sieht insgesamt glatter, fester, straffer und ebenmäßiger aus.

Mehr…

KategorienAllgemein Tags:

Kein Drama, Baby!

18. Februar 2008 Keine Kommentare

Bruce Darnell Parfum

In der Redaktion drehte sich letzte Woche alles nur um ein einziges Thema: Bruce.

Bruce? Genau! Unser Bruce, der mit der lebendischen „Handetasche“. Der Bruce, der den Leitspruch aller Journalisten endlich Schwarz auf Weiß, pardon – Beige auf braunen T-Shirt ­ – ausgesprochen hat: „Das ist der Wahrheit“. Übrigens bei uns in der Redaktion das absolute Kult-T-Shirt. Da kann es schon mal vorkommen, dass bis zu fünf Kolleginnen und Kollegen mit eben jenem Spruch auf der Brust am Konferenztisch sitzen.

Aber zurück zu Bruce Darnell: Das Ex-Jurymitglied und Laufstegtrainer bei Heidi Klums Modelbootcamp ist wohl die sympathischste Heulsuse, die im deutschen Fernsehen jemals ins Taschentuch rotzen durfte. Mit dem feinen Ergebnis, dass Heidi Klum an seiner Seite noch biederer aussah, als sie ohnehin schon ist (sorry, Heidi! Aber die Schokolade, die du der Redaktion geschenkt hast, war trotzdem superlecker!)

Kein Wunder, dass Bruce in der neuen Topmodel-Staffel nicht mehr dabei ist. Denn neben Bruce fällt es schwer zu glänzen. Der Mann hat echte Starqualitäten: Er verlieh einem von Heuchelei gekennzeichneten Business einen Hauch Authentizität. Jetzt hat Bruce endlich seine eigene Fernsehshow im Ersten – und flennt folglich nicht mehr bei Pro7, sondern im Rahmen seiner eigenen Styling-Show, deren Ziel es ist, Mauerblümchen in selbstbewusste Menschen zu verwandeln.

Mehr…

KategorienAllgemein Tags: