Archiv

Archiv für September, 2009

Pflegetipps für eine schönere und gesündere Haut (II)

30. September 2009 Keine Kommentare

Tipp 21: Müde Augen erfrischen
Einen halben Teelöffel Kräuter aus der Apotheke wie Augentrost, Lindenblüten oder Fenchel mit 125 ml kochendem Wasser übergießen, ziehen und abkühlen lassen. Zwei Wattepads mit dem Sud tränken und auf dem Handrücken ausdrücken, bevor man sie für etwa 10 Minuten auf die geschlossenen Lider legt. Es gibt auch fertige Augenpads, die bereits mit abschwellenden Wirkstoffen getränkt sind.

Tipp 22: Eiswürfelmassage für gute Durchblutung
Am besten destilliertes Wasser mit einem Schuss Zitronensaft anreichern und einfrieren. Für eine bessere Durchblutung z.B. der Beine, die Eiswürfel auf einen Waschfleck geben und kreisend massieren. Der Kälteschock bringt die Blutgefäße dazu sich schnell zusammenzuziehen. Die Zitrone hat eine adstringierende Wirkung.

Tipp 23: Kälte gegen Schwellungen
Im Kühlschrank gelagerte, mit Gel gefüllte Beißringe für Babys lassen geschwollene Augenlider wieder auf Normalgröße abschwellen. Zur Not tut es auch ein gut gekühltes Frotteetuch.

Tipp 24: Rissige Lippen pflegen
Wind, Sonnenbestrahlung und mangelnde Pflege trocknen die Lippenhaut aus. Lippenpflegestifte oder –cremes schützen die Lippenhaut und verhindern, dass die hauteigene Feuchtigkeit verdunstet. Chronisch trockene Lippen sollten mit einem Pflegestift auf Naturölbasis (z.B. Rizinus-, Mandel- oder Jojobaöl) oder einem Klecks Honig behandelt werden. Oft haben farbige Lippenstifte mit Lanolin den gleichen Effekt.

Tipp 25: Mitesser in 2 Phasen entfernen
Um unschöne Entzündungen beim Ausdrücken von sog. Mitessern zu vermeiden, empfiehlt es sich, lästige Talgpfropfen auf Nase, Stirn und Kinn mit sogenannten Anti-Komedonen-Strips zu entfernen. Diese Strips arbeiten nach dem Anfeuchten-, Aufkleben- und Abziehen-Prinzip. In Phase 1 verbinden sich die im Strip steckenden Polymere mit den Mitessern. Beim Abziehen wird der Mitesser aus der Pore entfernt. Die behandelten Hautpartien werden in Phase 2 mit einem antibakteriellen Tuch abgerieben.

Tipp 26: Nicht zupfen und zerren
Um die Hautpflege möglichst schonend zu gestalten und die Aufnahme der Wirkstoffe zu verbessern, sollte die Haut sanft behandelt werden. Die Hautpflegepräparate an Stirn und Wangenpartie mit kreisenden Bewegungen leicht einarbeiten. Um die Augenpartie herum mit den Fingerkuppen der Mittelfinger sanft einklopfen. Bei der Halspartie die Pflegecremes immer mit der gesamten Handinnenfläche von oben nach unten ausstreichen.

Tipp 27: Sauerstoff hält jung
Wer sich regelmäßig an der frischen Luft aufhält, pumpt jede Menge Sauerstoff in seine Lungen: 95 % über die Atmung, 5 % über die Haut. Sauerstoffhaltige Cremes können den Zellen den Wirkstoff direkt zuführen. In den Zellen bewirkt der Sauerstoff einen Teilungsimpuls, der die Haut jünger und frischer aussehen lässt.

Tipp 28: Viel trinken
Der Körper besteht zu über 70 Prozent aus Wasser. Bei Feuchtigkeitsmangel entstehen schnell Knitterfältchen, daher empfiehlt es sich, über den Tag mindestens 3 Liter, bevorzugt Mineralwasser oder ungesüßten Tee, zu trinken.

Tipp 29: Sich schön schlafen
Wenn es nach der Haut ginge, sollten es schon 8 Stunden Schlaf pro Nacht sein. Anstatt eines kuscheligen Daunenkissens sollte ein festes, flaches Kissen verwendet werden. Damit bleibt die Halswirbelsäule beim Liegen gerade und Knitterfältchen haben keine Chance. Bauchschläfer verdrehen in der Regel sehr stark den Kopf und sollten daher versuchen, in einer anderen Position zu schlafen.

Tipp 30: Stop Smoking
Durch Nikotin und weitere Schadstoffe im Zigarettenrauch wird die Haut schlechter durchblutet. Sie scheint fahl und grau und altert schneller, da sie sich nicht mehr so schnell regenerieren kann. Nach etwa 5 Jahren Rauchen machen sich die daraus entstandenen Falten im Gesicht bemerkbar. Manche Studien sagen, dass das Gesicht für jede Dekade Rauchen um 2,5 Jahre älter aussieht, andere überbieten dies und behaupten, das ab dem Zeitpunkt, an dem mit dem Rauchen begonnen wird, der Teint in der doppelten Geschwindigkeit altert. Wenn also ein Mädchen mit 15 Jahren mit dem Rauchen anfängt, sieht sie mit 20 aus wie 25 und mit 30 gleicht ihre Haut der einer 45-jährigen Nichtraucherin..

Tipp 31: Zellerneuerung mit Vitamin-A-Säure
Im Kampf gegen Falten ist Vitamin-A-Säure ein sehr effektiver Wirkstoff. Problematisch ist jedoch seine irritierende Wirkung. Heute wird der Wirkstoff daher bevorzugt von Hautärzten eingesetzt, um die Haut zu glätten, z. B. bei vorzeitiger Faltenbildung oder auch bei Aknenarben. Er findet sich nur noch selten oder als gut verträgliche Vorstufe in kosmetischen Präparaten.

Tipp 32: Milchbad für glatte Haut
Ein Milchbad oder Molkebad entspannt, macht schön und beruhigt trockene, empfindliche Haut. Ursachen sind der Milchzucker, der ein toller Feuchtigkeitsbinder ist und jede Menge Vitamine, Mineralien, Milchsäure, -fett und -eiweiß enthält. Alle diese Bestandteile sind für die Regeneration und Ernährung der Zellen wichtig.

Tipp 33: Fruchtsäuren für dicke, grobporige Haut
Durch den Einsatz von AHA- und BHA- (Alpha und Beta-Hydroxy-Säuren) haltigen Cremes, auch bekannt als Fruchtsäurecremes, wird die Hornschicht der Haut dünner und gleichzeitig wird die Zellerneuerung beschleunigt. Das Resultat ist ein feineres und glatteres Hautbild, die Haut ist besser durchfeuchtet. Vorsicht: Sonnenbäder vermeiden, da Pigmentstörungen auftreten können.

Tipp 34: Q 10 gegen freie Radikale
Aggressive Sauerstoffmoleküle treiben den Hautalterungsprozess voran. Mit Q 10, einem Co-Enzym, das auch von unserem Körper selbst gebildet wird, können die so genannten Freien Radikale neutralisiert werden. Q 10 kommt in vielen Gesichtscremes und in Kapseln zur Nahrungsergänzung zum Einsatz.

Tipp 35: Massage gegen Falten
Leichter, gezielter Druck mit den Ringfingern hilft gegen feine Linien: in den Mundwinkeln gegen Lippenfältchen, in der Vertiefung am Ende der Augenbrauen gegen Lachfalten, über der Nasenwurzel bei Zornesfalte.

Tipp 36: Klärwerke
Gegen unreine Haut zwei Tropfen reines Lavendelöl unter die Tagescreme mixen. Das enthaltene Linaol wirkt antiseptisch und lindert Irritationen. Abends eine Aspirin zerstoßen, mit Wasser zu einer Paste mischen und auf die Pickel tupfen. Die Salicylsäure des Kopfschmerzmittels wirkt auch in Akne-Produkten.

Tipp 37: Homöopathie
Auch Globuli helfen bei Hautproblemen. Calcium carbonicum macht fettige, unreine Haut wieder strahlend, Heper sulfuris ist gut gegen Akne und Graphites hilft, den Feuchtigkeitsgehalt trockener Haut zu optimieren.

Tipp 38: Jadeschaum
So nennen Japanerinnen die Tinktur aus zwei Teelöffeln Grünteepulver (Asiashop) und 120 Milliliter heißem Wasser. Mit einem Quirl schaumig geschlagen, wird sie auf dem Gesicht verteilt. Reste abspülen. Die Gerbstoffe machen Bakterien unschädlich, der Teint wirkt klar und frisch.

Tipp 39: Schön im Schlaf
Füße mit Mandelöl massieren, das beruhigt. Man schläft tiefer, und die Haut regeneriert sich besser. Auf dem Rücken liegen beugt Faltenbildung vor.

Tipp 40: Augen-Spa
Geschwollene Augen? Dermatologen empfehlen Kompressen mit Soja- oder fettarmer Milch. Wattepads in kalte Milch tauchen und anschließend zehn Minuten auf die Augen legen. Milchfett und -säure wirken beruhigend, die Eiweißstoffe fördern die Elastizität der Haut, und Milchzucker spendet Feuchtigkeit.

(Quelle)

KategorienAllgemein, Kosmetik Tags:

Geschichte in Fläschchen – Düfte von Parfum d’Empire

29. September 2009 Keine Kommentare

Marc-Antoine Corticchiato, Inhaber und Gründer von Parfum d’Empire, verbindet Eleganz und Luxus in seinen von der Geschichte inspirierten und dennoch modernen Klassikern. Sie bilden eine Hommage an Napoleon, Josephine, die russischen Zaren, Alexander den Großen oder das ottomanische Reich. Diese Verbindung von Geschichte und Parfum ist wirklich einzigartig; die phantasievollen, ungewöhnlichen Düfte sind ebenso üppig wie elegant. Ein Tropfen genügt, um Sie fort zu tragen in lang vergangene Zeiten und weit entfernte Länder.

Seine frühe Kindheit verbrachte Marc-Antoine Corticchiato in den wohlriechenden Orangen-Hainen von Marokko, wo duftende Blüten und der Reichtum an Gewürzen die Luft erfüllte. Seine Leidenschaft für Düfte erfasste ihn, als er an der bekannten Parfümeur-Schule ISIPCA in Versailles studierte. Daher ist es auch nicht verwunderlich, das seine Düfte unaufdringlich, raffiniert und in Europa sehr begehrt sind.

Er interpretiert seltene und flüchtige Momente und erlaubt uns somit, das Herz dieser Rohstoffe, die in den verschiedensten Kulturen dieser Welt geschätzt und verehrt wurden, zu durchschauen. Die reichen Inhaltsstoffe, die in der Parfumherstellung benutzt werden, waren wegen ihrer Raffinesse, ihrer Heilwirkung, den magischen und erotischen Eigenschaften und ihrer Verwendung in religiösen Ritualen über Jahrhunderte hinweg sehr begehrt.

Parfum d’Empire – 3 Fleurs
3 Fleur3 Fleurs, die jüngste Kreation von Parfum d’Empire, ist eine harmonische „ménage à trois“, die drei sinnbildliche Blumen der Liebe in sich vereint: Rose, das Symbol der Leidenschaft, Jasmin, die Verkörperung der Romantik, und Tuberose, als Inbegriff von verbotener Liebe. Frisch und sinnlich zugleich beginnt der Duft mit einem Akkord, der das grüne Aroma von Galbanharz und die Frische der Minze mit der besonderen Süße der Rose verbindet. Dieser wundervolle Kontrast verleiht der Komposition eine Spur eleganter Verspieltheit. Im Herzen von 3 Fleurs nimmt das strahlende Weiß des Jasmin, gleichzeitig süßlich und grün, die bezaubernde Stimmung auf und trägt sie in die Basis – eine cremige, vollmundige, schwere, berauschende Mixtur aus Tuberose und Moschus – von der man nicht genug bekommen kann.

Parfum d’Empire – Wazamba
Wazamba wurde nach einen Musikinstrument benannt, das oft bei Initiationsriten in West-Afrika verwendet wird, und symbolisiert die innere Reise, die für viele große Zivilisationen charakteristisch ist. Es ist eine Hommage an die Tradition, Weihrauch zu verbrennen, um sich selbst und seine Umgebung zu reinigen. Die alten Ägypter nannten ihn den „Schweiß der Götter“, und in der katholischen Lithurgie ist er das Zeichen für die Gegenwart Gottes und das Wehen des Heiligen Geistes. Tief und würzig und zugleich luftig und flüchtig gilt Weihrauch als Duft des Himmels und ist in fast allen Kulturen rituell verankert.

Der Duft kombiniert die Aromen von Weihrauch aus Somalia, kenianischer Myrrhe, äthiopischem Opoponax, indischem Sandelholz und marokkanischer Zypresse zu einer Komposition von erstaunlicher Tiefe. Die bittere Frische der Nadelholz-Note hebt den reichen Mix aus Harzen hervor und bringt eine gewisse Luftigkeit und Transparenz in diese dunkle und gefühlvolle Mischung. Die unerwartete und erfreuliche Zugabe einer angenehmen fruchtigen Note macht die ernste Zusammenstellung etwas sanfter, indem sie ihr eine leichtere Dimension hinzufügt, und erinnert uns daran, dass die erleuchtetsten Seelen die kindlichen und sorglosen sind.

Pflegetipps für eine schönere und gesündere Haut (I)

25. September 2009 Keine Kommentare

Tipp 1: Regelmäßige Reinigung
Durch die morgendliche und abendliche Reinigung werden nicht nur Cremes und Make-up entfernt sondern auch Hautfett und Schweiß. Die Poren verstopfen nicht und Bakterien können sich nicht vermehren.

Tipp 2: Reinigungsmilch statt Wasser
Wasser ist nicht in der Lage, den fettigen Mix von der Haut zu lösen. Dafür benötigt man lipophile (fettlösende) Substanzen, wie sie z.B. in Reinigungsmilch enthalten sind.

Tipp 3: Gesichtswasser baut auf
Gesichtswasser hilft, die Wiederaufbauphase des Säureschutzmantels zu beschleunigen, die nach einer Reinigung normalerweise 20 bis 30 Minuten benötigt.

Tipp 4: Reinigung reifer Haut
Für die Reinigung reifer Haut sind Wasser-in-Öl Emulsionen bestens geeignet, da diese den Säureschutzmantel der Haut erhalten. Genauso geeignet sind Reinigungscremes, die z.B. mit wertvollen pflanzlichen Ölen wie Jojoba, Soja oder Süßmandel angereichert sind.

Tipp 5: Seife nur bei robuster, fettiger Haut
Seife gehört zu den alkalihaltigen Reinigungsmitteln und greift somit den Säureschutzmantel an. Besser für unreine, fettige Haut sind seifenfreie Waschstücke, so genannte Syndets.

Tipp 6: Für empfindliche oder trockene Haut Gesichtswasser ohne Alkohol
alkoholfreie Tonics oder Thermalwassersprays benutzen. Rötungen, Entzündungen und Juckreiz werden so vermieden.

Tipp 7: Feinporiger, rosiger Teint durch Peeling
Hornschüppchen lassen die Haut farblos und stumpf aussehen. Ein Peeling entfernt diese Hautschüppchen, zermahlene Aprikosenkerne, Kleie oder Meersalz wirken wie ultrafeines Schleifpapier.

Tipp 8: Masken – schnelle Schönmacher
Die Wirkung von Masken ist sofort sichtbar. Masken mit einem hohen Feuchtigkeitsgehalt sind für die abgespannte Haut ideal. Es gibt spezielle Feuchtigkeitsmasken mit Kräuterauszügen wie Kamille, Melisse oder Hopfen etc., die die empfindliche, gereizte Haut zusätzlich beruhigen.

Tipp 9: Nachtcremes unterstützen die Regeneration

Der Regenerationsprozess läuft nachts auf Hochtouren. An Schwellungen kann man erkennen, das der Abtransport von Lymphflüssigkeit und Schlacken nachts nicht so gut funktioniert. Nachtcremes mit Wirkstoffkomplexen aus Ginkgo, Tigergras, Pro-Vitamin-E, Aminosäuren oder aus Weizenproteinen etc. helfen dabei.

Tipp 10: Begrenzte Haltbarkeit von Cremes beachten
Das aufgedruckte Mindesthaltbarkeitsdatum gibt an, wie lange sie bei Zimmertemperatur aufbewahrt werden können, ohne ranzig zu werden oder dass sich bei ordnungsgemäßem Gebrauchsich im Tiegel Bakterien bilden. Achtung bei Naturkosmetik ohne Konservierungsmittel oder selbstangerührten Cremes – sie haben eine Haltbarkeit von max. 2-3 Tagen!

Tipp 11: Vitamin C belebt die Haut
Abgespannte Haut kommt mit Vitamin C wieder in Schwung. In Cremes stimuliert es die Bildung der hauteigenen kollagenen Fasern und regt zudem noch den Zellstoffwechsel an.

Tipp 12: Teebaumöl gegen Unreinheiten
Teebaumöl (aus Australien) in etwa fünfprozentiger Lösung wirkt stark desinfizierend und bekämpf Pickel. Nach spätestens zwei bis drei Tagen sollte die Besserung sichtbar werden.

Tipp 13: Vorsicht bei Extremdiäten
Bei extremen Schwankungen des Körpergewichts werden auch die elastischen Fasern der Haut in Mitleidenschaft gezogen. Massagen, Sport und Körperpflege können hier vorbeugen. Gewichtsschwankungen bis zwei Kilo sind jedoch unbedenklich.

Tipp 14: Feuchtigkeit für fettige Haut
Bei einer fettigen Haut liegt eine Talgüberproduktion vor. Bei der Pflege sollte daher unbedingt darauf geachtet werden, das der Haut sehr viel Feuchtigkeit, jedoch kein Fett zugeführt wird. Gut geeignet sind leichte Hydrogels oder ein ölfreies Fluid speziell für die fettige Haut.

Tipp 15: Gesichtsmassage für bessere Durchblutung
Mit nur vier Griffen, die jeweils 20 Sekunden angewendet werden, lassen sich hervorragende Ergebnisse erzielen. Eine Nährstoffcreme eignet sich sehr gut um das Eincremen mit einer wohltuenden Massage zu verbinden.
1. Mit beiden Handinnenflächen breitflächig von der Nase über die Wangen in Richtung Ohren streichen.
2. Die Stirn mit dem Zeige-, Mittel- und Ringfinger fächerförmig von der Nasenwurzel ausgehend zum Haaransatz streichen.
3. Mit beiden Mittel- und Ringfingern Halbkreise um die Mundpartie zeichnen.
4. In einem Zug über Nasenrücken und Augenbrauen streichen.

Tipp 16: Feuchtigkeitscreme auf feuchte Haut
Feuchte Haut ist gequollen und aufnahmebereiter als trockene. Also empfiehlt es sich Feuchtigkeitscremes in diesem Zustand in Aufwärts- und Kreisbewegungen aufzutragen.

Tipp 17: Feuchtigkeit für trockene Haut
Feuchtigkeitsspender wie Ceramide, Hyaluronsäure oder synthetisch hergestellter Harnstoff schleusen Wasser in die trockene Haut und legen Feuchtigkeitsdepots an. Da sehr trockene Haut von selbst dazu nicht in der Lage ist, empfiehlt sich die Verwendung von so genannten Feuchtigkeitscremes.

Tipp 18: Rote Äderchen vermeiden
Wer sensible, zu Couperose (erweiterte rote Äderchen) neigende Haut nicht weiter belasten will, sollte starke Temperaturstürze vermeiden. Gefahrenzonen sind hier Sauna, Solarium und klimatisierte Räume. Auch der Genuss von Nikotin, Alkohol und scharf gewürzten Speisen, sollte eingeschränkt werden.

Tipp 19: Dampf macht die Haut aufnahmebereit
Wärme und aufsteigender Dampf öffnen die Poren, machen die Haut aufnahmefähiger und lassen die Wirkstoffe besser eindringen. So empfiehlt es sich die Gesichtsmaske mit einem Vollbad zu kombinieren. Nach dem gleichen Prinzip kann die Haut auch mit warmen Kompressen auf die Pflege vorbereitet werden. Einfach ein Frotteetuch in heißes Wasser geben, gut auswringen und auf die Haut legen. Den Vorgang mehrmals wiederholen.
TIPP: Vor Auftragen der Maske ein Peeling machen, das optimiert die Aufnahme der Wirkstoffe!

Tipp 20: Halspartie mit Ölwickeln verwöhnen
Ab dem Alter von 35 Jahren sollte regelmäßig etwas für die oft vernachlässigte Halspartie getan werden, da die Haut dort besonders schnell erschlafft und faltig wird. Als effektiv haben sich Ölwickel erwiesen: Drei Teelöffel angewärmtes Öl (z.B. Mandel-, Avocado-, Sonnenblumen-, Weizenkeim-, Oliven- oder Klettwurzelöl) mit der gleichen Menge flüssigem Honig mischen und mit einem Maskenpinsel auf die Partie zwischen Kinn und Schlüsselbein streichen. Fertig eingestrichen wird die Partie mit einem feuchten Baumwolltuch abgedeckt und mit einem weichen Frotteetuch umwickelt. Nach einer halben Stunde wieder abnehmen.

(Quelle)

KategorienAllgemein, Kosmetik Tags:

Luxuriöse Körperpflege von Amouage mit den Düften Gold & Dia

24. September 2009 Keine Kommentare

Die Geschichte von Amouage begann im Jahre 1983 als seine Hoheit Sayyid Hamad bin Hamoud al bu Said von Oman die arabische Kunst der Herstellung von Parfum wieder in die Region ihrer Heimat bringen wollte. Amouage verbürgt sich für die höchste Qualität ihrer Parfums und bietet den luxuriösen Duft arabischer Parfumtradition der modernen Welt.
In Muskat, Oman, wurde die Parfümerie gebaut, in der heute noch die handgemachten Flacons hergestellt werden. Die limitierte Auflage der Amouage Flacons wurde von dem königlichen Juwelier, Asprey´s of Bond Street, London kreiert.

Die Bath & Body Collection besteht aus einem vollständigen Sortiment luxuriöser Produkte, die sich gegenseitig ergänzen: Bath & Shower Gel, Body Lotion, Hand Cream, Seifen sowie eine Body Cream. Die Produkte hüllen die Haut in einen sanften Schleier erlesenster Düfte, die den ganzen Tag über halten.

Die Produkte hüllen die Haut in einen sanften Schleier erlesenster Düfte, die den ganzen Tag über halten. Dazu verleiht Amouage seinen Körperpflegeprodukten den höchstmöglichen Duftanteil. Gleichzeitig sind die Produkte äußerst pflegend und verwöhnen die Haut mit ihren reichhaltigen Inhaltsstoffen. Die Produkte können in Verbindung mit einem Amouage-Duft benutzt werden oder pur als eine subtile Alternative zum Duft, besonders für alle, die Produkte ohne Zusätze von Alkohol bevorzugen.

Amouage Dia Shower GelJedes Produkt wurde von führenden französischen Experten aus den erlesensten natürlichen Inhaltsstoffen geschaffen, wie dem seltenen Heideröschen und silbernem Weihrauch – beide Rohstoffe haben ihre Wiege im Oman. Fantastische Formeln verjüngen die natürliche Vitalität und Ausstrahlung der Haut und erzielen außergewöhnliche Resultate für jeden Hauttyp. Die Produkte, hergestellt gemäß dem europäischen Recht guter Herstellungspraktiken (GMP), sind hypoallergen und dermatologisch getestet, keines davon in Tierversuchen.

Die wunderbare neue Serie ist bislang in den zwei populärsten und berühmtesten Duftlinien des Hauses erhältlich: Gold und Dia. Die Amouage Bath & Body Collection verwöhnt Körper und Geist mit den edelsten Düften der Welt, die Sie den ganzen Tag über begleiten werden. Jedes einzelne Produkt basiert auf sorgsam ausgearbeiteten Formeln aus den hochwertigsten Inhaltsstoffen, die die Haut pflegen, regenerieren und ihre natürliche Vitalität wecken.

Body Cream
Der ultimative Luxus und das Glanzstück der gesamten Kollektion ist die reichhaltige Body Cream, die in einem wunderschönen, exklusiv für Amouage gestalteten Tiegel in Muschelform geliefert wird. Die Creme beinhaltet aktive Inhaltsstoffe wie Algen, Aloe Vera, Shea Butter und Kakaobutter für eine äußerst intensive Behandlung der Haut, um ihr Geschmeidigkeit zu verleihen und sie zart und seidig zu machen.

Bath & Shower Gel
Das Bath & Shower Gel ist ein luxuriöses Pflegevergnügen für die tägliche Reinigung der Haut, um ihre Ausstrahlung und Geschmeidigkeit zu erhalten und sie zu verjüngen.
Es umgibt sie mit einer sanften Mischung einzigartiger Essenzen, wirkt äußerst pflegend und verwöhnt die Haut mit seinen reichhaltigen Inhaltsstoffen.

Body Lotion
Die Body Lotion, bestehend aus Shea Butter, Aloe Vera und Mandelöl, bildet einen Schutzfilm auf der Haut, der sie geschmeidig und weich, seidig und leuchtend macht. Sie pflegt und verwöhnt die Haut und verleiht ihr eine natürliche Vitalität und Ausstrahlung.

Hand Cream
Die Handcreme aus Shea Butter und Aloe Vera bildet eine dünne Schutzschicht auf der Haut. Die Creme macht die Hände bereits nach der ersten Anwendung deutlich weicher und geschmeidiger.

Perfumed Soap
Die parfümierten Seifen bestehen aus natürlichen Pflanzenölen, die den pH-Wert der Haut ausgleichen, welcher für eine zarte und gesunde Haut unerlässlich ist. Sowohl die Einzelseifen als auch die vier Gästeseifen befinden sich in luxuriös gestalteten Verpackungen. Beide eignen sich sowohl für den persönlichen Gebrauch als auch als perfektes Geschenk für jede Gelegenheit.

(Quelle: Albrecht & Dill)

KategorienKosmetik Tags: ,

Die Haut, das Schutzorgan des Menschen

23. September 2009 Keine Kommentare

Die Haut nimmt circa 1,8 Quadratmeter Fläche ein und ist mit etwa 7% Anteil am Körpergewicht das größte Organ des Menschen. Sie bildet einen Schutzmantel gegen schädliche Umwelteinflüsse, reguliert den Wasser- und Wärmehaushalt und nimmt als sensibles Sinnesorgan Berührung, Kälte, Wärme und Schmerz wahr.

Unter der Oberfläche befinden sich noch zwei weitere Hautschichten. Diese drei Schichten arbeiten wie ein eingespieltes Team zusammen.

Die äußere Schicht, die Oberhaut (Epidermis), schützt unseren Körper gegen die Einflüsse von außen. Sie verhindert das Eindringen von Schmutzteilchen und Krankheitserregern in tiefere Gewebeschichten. Diese Barrierefunktion wird durch einen hauteigenen Schutz, den Säureschutzmantel, noch verstärkt. Ein pH-Wert von 5,5 ist daher optimal für die Haut. Die Oberhaut ist ein mehrschichtiges, verhornendes Plattenepithel. An den meisten Stellen des Körpers ist sie zwischen 0,03 bis 0,05 Millimeter dick, an den Handinnenflächen und den Fußsohlen beträgt ihre Dicke aber bis zu mehreren Millimetern. Die Oberhaut besteht wiederum aus 4 bzw. 5 Schichten (von außen nach innen):
– Hornschicht (Stratum corneum)
– Glanzschicht (Stratum lucidum – nur an Hand- und Fußinnenseiten)
– Körnerzellenschicht (Stratum granulosum)
– Stachelzellschicht (Stratum spinosum)
– Basalschicht (Stratum basale)

Die darunterliegende Schicht, die Lederhaut (Dermis), sorgt dafür, dass unsere Haut Halt hat und gleichzeitig elastisch ist.
In der unteren Lederhaut befinden sich die glatte Muskulatur und Blutgefäße, die für die Temperaturregelung von Bedeutung sind, ebenso ist hier der Ursprung der Talg- und Schweißdrüsen.

Die tiefste Hautschicht, die Unterhaut (Subcutis), ist unsere „Isolier- und Speicherschicht“. Sie besteht hauptsächlich aus subkutanem Fett, Bindegewebe und Wasser und verleiht uns unsere typischen Körperformen. Hier liegen auch die Sinneszellen für Druckreize.

Aufbau der Haut, schematische Darstellung

Regelmäßig, in einem Zeitraum von circa vier Wochen, wird der äußerste Teil der Oberhaut regeneriert. Dabei werden die äußersten Zellen der Oberhaut in Hornzellen umgewandelt. Sie werden flacher, sterben ab und lösen sich schließlich, um neuen Zellen Platz zu machen.

Die Haut ist nicht nur ein Organ mit wichtigen Schutzfunktionen für unseren Körper, ihr Zustand wirkt sich auch direkt auf unser Wohlbefinden und unser Aussehen aus. Daher geben wir Ihnen demnächst einige wichtige Pflegetipps – damit Sie sich in Ihrer Haut wohlfühlen.

(Quelle)

KategorienAllgemein Tags:

Mizensir – luxuriöse Duftkerzen für Ihr Zuhause

22. September 2009 Keine Kommentare

Mizensir ist einer der wenigen Hersteller, die ihre Kerzen und Raumdüfte in der Nähe des Lac Leman bei Genf in der Schweiz von Hand herstellen. Die Arbeitsverfahren erinnern dabei an die traditioneller Uhrmacher: jedes Stück ist einzigartig, jede Verpackungsbox ist handgefaltet, das wohlriechende Wachs wird eine Weile lang ruhen gelassen, um das beste Ergebnis zu erzielen, auch die Größe der Dochte ist auf die Düfte abgestimmt. Drei Tage dauert der Herstellungsprozess einer Kerze.

Mizensir ist ein Familienunternehmen, dass auf die Perfektion seiner Produkte stolz ist und sich durch das Angebot seiner Kerzen von höchster Qualität, wie man sie sonst nirgendwo auf der Welt findet, von der Masse abhebt. Die Herstellungsmethoden zeichnen sich durch Kunstfertigkeit und Know-How aus und haben einen luxuriösen, unvergleichlichen Stil zum Ziel.

MizensirMizensir ist der einzige Hersteller von Duftkerzen, der eine hauseigene „Nase“ hat, die den Duft für jedes einzelne Produkt kreiert. In diesem Fall ist das Alberto Morillas, weltbekannter Parfumeur und Gewinner vieler Preise, darunter des Coty Awards mit dem Titel World’s Best Perfume Artist of 2003. Er ist der Vater so großer Dufterfolge wie CK one, Aqua di Gio, Armani, Bulgari und Must de Cartier. Alberto Morillas hatte die Angewohnheit, jedes Jahr zu Weihnachten seiner Familie und seinen Freunden eine neue Kerze zu kreieren. Diese waren mit der Zeit so begehrt, dass er beschloss, die Marke Mizensir, – zu deutsch: „in Wachs gegossen“ – ins Leben zu rufen und sie so einem breiten Publikum zugänglich zu machen.

Wer seine Kerzen vertreiben will, muss bei Alberto Morillas persönlich vorsprechen: „Es ist etwas besonderes, den Duft für eine Kerze zu kreieren. Wenn man ein Parfum herstellt, hat man immer eine Frau oder einen Mann, die deine Kreation widerspiegeln. Aber wenn man einen Kerzenduft kreiert, geht es um die Persönlichkeit eines ganzen Hauses. Eine Kerze muss vor allem gut riechen, wenn man sie kauft. Sie muss aber auch noch gut riechen, wenn man sie anzündet und wenn sie schon zwei Stunden brennt.“

Um so mehr ist man bei Aus Liebe zum Duft stolz darauf, die exquisiten Duftkerzen von Mizensir führen zu können.

Zu den jüngsten Kreationen gehört Mizensir – Cyprès de Toscane. Eine luxuriöse Mischung von Edelhölzern, hervorgehoben durch rauchige und würzige Akzente. Cyprès de Toscane fängt den frischen Charakter der Zypresse und das geheimnisvolle Wesen des weißen Weihrauchs ein.
Eine weitere Besonderheit ist Mizensir – Vetyver de Java. Eine luxuriöse Mischung von Edelhölzern, hervorgehoben durch rauchige und würzige Akzente. Vetyver de Java ist eine exotische und erfrischende Mischung aus Edelhölzern und rauchigen Ambra-Noten.

KategorienRaumduft Tags:

Herpesbläschen – Der Feind auf meinen Lippen

21. September 2009 Keine Kommentare

Vor allem im Winter ist er da …

Da ist der Sommer gerade erst um die letzte Ecke verschwunden und schon tauchen die ersten Tücken der kalten Monate auf. Ein besonders nerviger Quälgeist dieser Sorte: Das Herpesbläschen an der Lippe! Vor allem wenn es draußen nasskalt ist und das Immunsystem allgemein geschwächt ist, macht es sich auf den Lippen breit.

Lippen, Quelle: http://www.toppharm.chBeim ersten Kribbeln sollte man direkt handeln und zum Beispiel ein fast durchsichtiges Herpesbläschen-Patch (z.B. von Compeed, Apotheke) auftragen. Das ultradünne Pflaster macht es dank einer hochmodernen Hydrokolloid-Technologie möglich, dass das Lippenbläschen abheilen kann, ohne auszutrocknen oder hässlichen Schorf zu bilden. Ein weiteres Plus: Das Pflaster verdeckt Lippenbläschen diskret und es kann sogar Lipgloss oder Lippenstift darüber aufgetragen werden! Auch Le Sérum von Biocol hilft gegen entstehende und vorhandene Herpesbläschen. Durch seine spezielle Zusammensetzung inklusive der Wirkstoffe Kollagen und Propolis eignet es sich darüber hinaus besonders für die Behandlung von natürlich und vorzeitig gealterter Haut, erweiterten Poren und Hautflecken.

Vor allem nach dem Abheilen der lästigen Herpesbläschen brauchen spröde und trockene Lippen eine schnelle und anhaltende Pflege, die die angegriffene Haut beruhigt und wieder geschmeidig macht. Aus Liebe zum Duft bietet in seinem Sortiment eine ganze Reihe von Lippenpflegeprodukten mit natürlichen Inhaltsstoffen und langanhaltendem Pflegeeffekt. Damit kommen Ihre Lippen sicher durch die kalte Jahreszeit.

(Quelle)

KategorienKosmetik Tags: , ,